Bürgerradio International

 

Vorbemerkung

Im Bürgerradio von Radio Lippeland wird einmal pro Monat die Sendung „Bürgerradio International" ausgestrahlt. Ziel dieser Radiosendung ist die Information über im Kreis Soest lebende Menschen aus anderen Ländern, mit eigenem kulturellem und religiösem Hintergrund, um das gegenseitige Verständnis, den Respekt und die Toleranz zwischen Einheimischen und Personen mit Migrationshintergrund nachhaltig zu fördern und zu gewährleisen.

Gleichzeitig soll bei ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern das Interesse verstärkt werden, sich für ihr Umfeld im Kreis Soest zu öffnen und mehr gemeinsam zu erleben. Die Sendereihe möchte mit Beispielen belegen, wie Einzelpersonen und Gruppen das Gefühl der Mitverantwortung für die Gesellschaft entwickeln und sich für eine nachhaltige Verbesserung des Zusammenlebens engagieren.

Die Sendung „Bürgerradio International" wird im Namen des Internationalen Freundeskreis Soest erstellt. Initiator und Moderator ist Klaus Schubert.

Ziele dieser Sendung sind die Förderung des interkulturellen Dialogs und die Bereitschaft, sich für Personen aus anderen Ländern zu interessieren und sich für ein offenes, tolerantes Miteinander einzusetzen. Gleichzeitig soll bei ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern das Interesse verstärkt werden, sich für ihr Umfeld im Kreis Soest zu öffnen und mehr gemeinsam zu erleben. Die Sendereihe möchte mit Beispielen belegen, wie Einzelpersonen und Gruppen das Gefühl der Mitverantwortung für die Gesellschaft entwickeln und sich für eine nachhaltige Verbesserung des Zusammenlebens engagieren.
Klaus Schubert
Klaus Schubert

 

Sendezeit

„Bürgerradio International" wird jeweils am 1. Sonntag eines Monats von 19:00 bis 20:00 Uhr auf UKW 100,9 MHz,103,9 MHz, 107,3, 107,7 MHz oder im Internet hellwegradio.radio.de gesendet.

"Bürgerradio International" im Juni 2016

b56

Für Sonntag, 5. Juni, hat Klaus Schubert vom Internationalen Freundeskreis Soest Teilnehmer des Theaterstücks "Neu in Soest" in die nächste Sendung "Bürgerradio International"eingeladen.

Unter der Leitung der Theaterpädagogin Barbara Kiwitt proben zur Zeit Soester und Flüchtlinge für die Uraufführung ihres Theaterstücks "Neu in Soest" am 17. Juni 2016.

Barbara Kiwitt, Anne Schwolle, Lena Werntze und die Flüchtlinge Ibtissam Al-Khatib (Libanon), Rami Khribi (Libanon) und Hussam Hallak (Syrien).

berichten über ihre Erfahrungen des Ankommens in Soest. Anhand von Koffern packen Teilnehmer aus 12 Ländern sie ihre Erlebnisse ihre langen Reise in die Soester Börde aus.

Ein besonderes Problem ist der Einsatz der Sprache. „Das ist die besondere Herausforderung dieses Theaterstücks," so Barbara Kiwitt." Wir möchten uns daher nicht nur in Sprache, sondern vielmehr in Bildern und mit Emotionen ausdrücken."

Die Flüchtlinge berichten von ihren ersten Erfahrungen in Soest, die Gefühle angesichts der zahlreichen Kirchtürme und die Sauberkeit und Ordnung in der Stadt.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 5. Juni 2016, nach den 19:00-Uhr-Nachrichten auf Hellweg-Radio.

Bürgerradio International" im April 2016

news Presseberichte

b55

Auf dem Foto von links: Nils Sindermann, Sabina Kokot, Klaus Schubert, Elke Schmücker, Lukas Werntze

Für den Sonntag, 1. Mai, hat Klaus Schubert vom Internationalen Freundeskreis Soest Elke Schmücker und Sabina Kokot vom Circus Balloni in die nächste Sendung "Bürgerradio International" eingeladen. Sie berichten zusammen mit den Jugendlichen Nils Sindermann und Lukas Werntze über ihre Reise nach Israel, die als Gegenbesuch der Jugendgruppe "Body Percussion" aus Kiryat Ono im August des vergangenen Jahres in Soest vom Circuszentrum Balloni durchgeführt wurde.

"Wir wollten dazu beitragn, Vorurteile zwischen Deutschen und Israelis abzubauen und das gegenseitige Verständnis zu stärken," so Elke Schmücker.

Die 10 Jugendlichen waren jeweils zu zweit in jüdischen Familien untergebracht und lernten so viel über die persönlichen Lebensverhältnisse ihrer Austauschpartner. Besondere Höhepunkte waren ein gemeinsamer öffentlicher Auftritt beider Gruppen sowie der Besuch der Holocaust-Gedenkstätte "Yad Vashem" in Jerusalem.

"Gerne möchten wir weitere Kontakte mit ausländischen Partnern durchführen," versichert die Theaterpädadogin Sabina Kokot. Der nächste Antrag auf Unterstützung durch den Landesjugendplan ist gestellt.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 1. Mai, nach den 19:00-Uhr-Nachrichten auf Hellweg-Radio.

"Bürgerradio International" im März 2016

news Presseberichte

Auf dem Foto: von links Sandra Villa González, Klaus Schubert, Michaela Thümlein (2. Vorsitzende), Klaus Imbach

In die Sendung "Bürgerradio International" am Sonntag, 6.März 2016, nach den 19:00 Uhr-Nachrichten, hat Klaus Schubert vom Internationalen Freundeskreis Soest Vertreter des gemeinnützigen Vereins „People United Lippstadt" eingeladen. Der Verein hat das Ziel, Flüchtlingskindern eine Alternative zum Alltag in ihren Flüchtlingsunterkünften zu bieten. In Lippstadt sind zur Zeit über 400 Flüchtlinge in zwei großen Unterkünften untergebracht.

Michaela Thümlein, Sandra Villa González ( beide aus Lippstadt ) und Klaus Imbach ( Bad Sassendorf ) berichten über sportliche und spielerische Aktivitäten für die Kinder aus Afghanistan, Syrien und Irak. Sie tragen dazu bei, mögliche Spannungen in den Flüchtlingsunterkünften abzubauen und Kontakte mit hiesigen Jugendlichen herzustellen. „Wir möchten, dass die jungen Menschen nach ihrer strapaziösen und langen Flucht endlich wieder Vertrauen zu anderen Menschen aufbauen können," so die Integrationsbeauftragte Sandra Villa González, deren Eltern vor vielen Jahren selbst als „Gastarbeiter" in ein anderes Land gezogen sind und hier eine neue Heimat gefunden haben.

"Bürgerradio International" im Februar 2016

news Presseberichte

Auf dem Foto von Links: Zhenzhu Deng und Klaus Schubert

In die Sendung "Bürgerradio International" am Sonntag, 7.Februar 2016, nach den 19:00 Uhr-Nachrichten, hat Klaus Schubert vom Internationalen Freundeskreis Soest Zhenzhu Deng aus China eingeladen, die über ihre kulturelle Identität und ihr Leben in Soest berichtet. Nach einem Studium in Wirtschaftsenglisch in der Provinzhauptstadt Hunan studiert sie seit 3 Jahren an der Fachhochschule Soest im englischsprachigen Studiengang „Business Administration with Informatics".

Da sie bereits während dieses Studiums einen Deutschkurs belegt hat, beschloss sie ein weiteres Studium in Deutschland zu beginnen. Durch praktische Arbeit als Chinesisch-Dolmetscherin trägt sie neben der finanziellen Unterstützung durch ihre Familie zur Finanzierung ihres Studiums bei. Denn Stipendien durch chinesische Organisationen sind selten..

„Das Leben in Soest und das Studium an der Fachhochschule gefallen mir sehr gut. Besonders mag ich die Fachwerkhäuser, die so ganz anders sind als die Häuser bei uns. Ich schicke auch immer wieder Fotos davon nach China", so Zhenzhu Deng. Begeistert ist sie vom grünen Umfeld von Soest und gerne fährt sie zum Möhnesee.

"Bürgerradio International" im Dezember 2015

news Presseberichte

b52

Auf dem Foto von links: Tarkan Arslanovic, Mert Ergün und Edgar Emm.

In die Sendung "Bürgerradio International" am Sonntag, 6. Dezember 2015, nach den 19:00 Uhr-Nachrichten hat Klaus Schubert vom Internationalen Freundeskreis Soest drei Jugendliche eingeladen, die über ihre kulturelle Identität und ihr Leben in Soest berichten.

Tarkan Arslanovic aus Bosnien-Herzegowina, Edgar Emm aus Usbekistan und Mert Ergün aus der Türkei sind begeisterte Basketballspieler bei den Risse B asketts Soest, ihrem gemeinsamen Hobby. Die Förderung des Teamgedankens im Sport sowie die gegenseitige Anerkennung und Respektierung sind für alle drei Voraussetzungen für ein konstruktives Miteinander. Sie sprechen über ihre schulische Ausbildung und berufliche Zielsetzungen.

Wenn es möglich ist, reisen sie mit Eltern und Freunden in das Land ihrer Eltern, um Sprache und Kultur besser kennenzulernen. Zu den kulturellen Bereicherungen gehören auch Essensspezialitäten aus der jeweiligen Küche des Landes.

„Wir fühlen uns hier sehr wohl und unternehmen auch in unserer Freizeit manches gemeinsam," so die drei Jugendlichen.

Weitere Beiträge...

Seite 7 von 12

JoomShaper