Bürgerradio International

 

Vorbemerkung

Im Bürgerradio von Radio Lippeland wird einmal pro Monat die Sendung „Bürgerradio International" ausgestrahlt. Ziel dieser Radiosendung ist die Information über im Kreis Soest lebende Menschen aus anderen Ländern, mit eigenem kulturellem und religiösem Hintergrund, um das gegenseitige Verständnis, den Respekt und die Toleranz zwischen Einheimischen und Personen mit Migrationshintergrund nachhaltig zu fördern und zu gewährleisen.

Gleichzeitig soll bei ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern das Interesse verstärkt werden, sich für ihr Umfeld im Kreis Soest zu öffnen und mehr gemeinsam zu erleben. Die Sendereihe möchte mit Beispielen belegen, wie Einzelpersonen und Gruppen das Gefühl der Mitverantwortung für die Gesellschaft entwickeln und sich für eine nachhaltige Verbesserung des Zusammenlebens engagieren.

Die Sendung „Bürgerradio International" wird im Namen des Internationalen Freundeskreis Soest erstellt. Initiator und Moderator ist Klaus Schubert.

Ziele dieser Sendung sind die Förderung des interkulturellen Dialogs und die Bereitschaft, sich für Personen aus anderen Ländern zu interessieren und sich für ein offenes, tolerantes Miteinander einzusetzen. Gleichzeitig soll bei ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern das Interesse verstärkt werden, sich für ihr Umfeld im Kreis Soest zu öffnen und mehr gemeinsam zu erleben. Die Sendereihe möchte mit Beispielen belegen, wie Einzelpersonen und Gruppen das Gefühl der Mitverantwortung für die Gesellschaft entwickeln und sich für eine nachhaltige Verbesserung des Zusammenlebens engagieren.
Klaus Schubert
Klaus Schubert

 

Sendezeit

„Bürgerradio International" wird jeweils am 1. Sonntag eines Monats von 19:00 bis 20:00 Uhr auf UKW 100,9 MHz,103,9 MHz, 107,3, 107,7 MHz oder im Internet hellwegradio.radio.de gesendet.

"Bürgerradio International" im Oktober 2022

b1003

Auf dem Foto Von links: Klaus Schubert, Künstler Richard Cox - Künstler Richard Cox im „Bürgerradio International"

In der Sendung „Bürgerradio International" am Sonntag, 2. Oktober 2022, spricht Klaus Schubert vom Internationalen Freundeskreis Soest mit dem Soester Künstler Richard Cox über seine Arbeiten der Freien Grafik, der Malerei und der Bildhauerei.

Bereits als 15 jähriger hatte er dank einem sehr intensiven Zeichenunterricht in der Schule den Wunsch, Künstler zu werden. Seit seinem persönlich bedingten Wechsel von Leicester in England nach Soest fand er schnell Kontakt zu hiesigen Künstlern wie Karl Düchting, Hans Kaiser und Henner Kätelhöhn. Durch ein weiteres Studium der Druckgrafik an der Kunstakademie Düsseldorf erweiterte er seinen Schaffensbereich. „Man entdeckt sich selbst immer weiter," so Cox.

Cox spricht über seine Erfahrungen mit neuen Materialien wie Bronze, Gips, Ton und blickt gerne zurück auf erfolgreiche Jahre, in denen er in der Region und im europäischen Ausland viel beachtete Ausstellungen durchführen konnte. Ergänzt werden die Gespräche durch Musikstücke, die Cox selbst ausgewählt hat.

Die Sendung wird nach den 19-Uhr-Nachrichten über Hellwegradio ausgestrahlt.


 

"Bürgerradio International" im August 2022

news Presseberichte

b1001

Auf dem Foto Von links: Klaus Schubert, Nahl Akbari, Esan Kolah Kay, Dr. Christian Welck

Bürgerradio International am kommenden Sonntag, 7. August 2022, nach den 19-Uhr-Nachrichten wieder auf Hellwegradio auf Sendung.

Von Teheran nach Möhnesee

In der Sendung „Bürgerradio International" am Sonntag, 7. August, spricht Klaus Schubert von Internationalen Freundeskreis Soest über deutsch-iranische Fragen. Nahal Akbari musste den Iran verlassen und ist von Teheran nach Möhnesee gezogen. Aufgrund ihrer Bahai-Religion war sie stets in persönlicher Gefahr: „Ich wollte endlich in Freiheit leben." In knapp einem Jahr hat sie bereits gute Deutschkenntnisse erworben und möchte als nächstes die Studienvoraussetzung erfüllen, denn „man muss die Sprache und die Gesetze des Landes kennen, in dem man lebt. Ich möchte gerne Ärztin oder Lehrerin werden".

Der Soester Pfarrer Dr. Christian Welck hat vor Jahren ein deutsch-iranisches Café in der Petri-Pauli-Kirchengemeinde eingerichtet, in dem sich deutsche und iranische Christen treffen. Er spricht über „Untergrundkirchen" im Iran und die Einschränkungen der Religionsfreiheit in dem muslimischen Land.

Zusammen mit dem iranischen Musiker Esan Kolah Kay singen Christian Welck und Nahal Akbari zwei Kirchenlieder in Persisch und Deutsch.

Die Sendung wird nach den 19-Uhr-Nachrichten auf Hellwegradio ausgestrahlt.

 


 

"Bürgerradio International" im Juli 2022

b1000

Auf dem Foto v.l.  Kseniia Berezina, Klaus Schubert, Michaela Vorholt.

(Foto: St. Brüseke)

Nach einer längeren coronabedingten Pause geht Bürgerradio International am kommenden Sonntag, 3. Juli 2022, nach den 19-Uhr-Nachrichten wieder auf Hellwegradio auf Sendung.

Klaus Schubert vom Internationalen Freundeskreis Soest hat die junge ukrainische Ärztin Kseniia Berezina eingeladen, die zur Zeit ein medizinisches Praktikum am Soester Marienkrankenhaus absolviert. Bei Ausbruch des Krieges in ihrem Heimatland hielt sie sich im Ausland auf und beschloss, vorerst nicht in die Ukraine zurückzukehren. Seit ihrer Schulzeit verfügt sie über gute Kenntnisse der deutschen Sprache, so dass sie nach einem früheren Praktikum im KlinikumStadtSoest nun in der Kardiologie des Marienkrankenhauses tätig ist.
Sie berichtet über ihr Alltagsleben in Kiew, wo „ Konditorei und Kuchen besonders lecker sind". Kontakte mit ihrer Familie in der Ostukraine sind weiterhin über soziale Medien möglich. „Mir gefällt das Leben in Soest mit Kollegen und Freunden sehr gut, aber ich hoffe auf ein baldiges Ende des Krieges, damit ich wieder in die Ukraine zurück kann."

Michaela Vorholt aus Soest berichtet über ihre beruflichen Tätigkeiten als Betreuerin und Wegbegleiterin von ausländischen Arbeitskräften, um sie für den hiesigen Arbeitsmarkt fit zu machen. Besondere Schwierigkeiten bei der Anerkennung von beruflichen Zertifikaten werden gemeinsam gelöst, so dass Einzelpersonen und Familien schnell Anschluss an die hiesige Gesellschaft finden.

"Bürgerradio International" im September 2020

newsPressseberichte

b90 

Auf dem Foto von rechts:Sven Bleilefens und Klaus Schubert

In die Sendung "Bürgerradio International" am Sonntag, 6. September 2020, hat Klaus Schubert vom Internationalen Freundeskreis Soest Sven Bleilefens aus Soest eingeladen. Nach dem Abitur hat Sven einen freiwilligen sozialen Dienst im zentralamerikanischen Panama abgeleistet. Wegen der weltweiten Corona -Pandemie wurden aus den geplanten 12 Monaten allerdings nur 8 Monate.

Er schildert seine Eindrücke in der panamaischen Gastfamilie und von seiner Arbeit in einer Grundschule in einem Vorort von Panama. In guter Erinnerung sind die Ausflüge in die Umgebung und die Kontakte zu vielen Menschen, vor allem Jugendlichen, des Landes. Dank seiner 3 Jahre Spanisch am Aldegrevergymnasium in Soest musste er sich sprachlich nur anfänglich an die lateinamerikanische Aussprache gewöhnen. Dann bewältigte er die Kommunikation mit den Einheimischen ohne Probleme. "Es war eine sehr interessante Zeit, die mir viel für meine persönliche Zukunft gegeben hat," so fasst er seine Erfahrungen zusammen.

Die musikalischen Beiträge, die er aus Zentralamerika mitgebracht hat, unterstreichen seinen Aufenthalt in einer so anderen Welt.

Die Sendung wird nach den 19-Uhr-Nachrichten auf der Wellenlänge von Hellwegradio und im Internet ausgestrahlt.


"Bürgerradio International" im August 2020

In die Sendung "Bürgerradio International" am Sonntag, 2. August 2020, hat Klaus Schubert vom Internationalen Freundeskreis Soest Verena Prym aus Soest eingeladen.

newsPressseberichte

b89

Auf dem Foto von rechts:Verena Prym und Klaus Schubert 

Sie berichtet über ihre vielfältigen und jahrelangen Auslandserfahrungen in Südafrika, Malawi und USA. In Johannisburg hat sie über zwei Jahre lange die deutsche Schule besucht und die Situation nach Beendigung der Apartheid aus eigener Erfahrung kennengelernt. In Hollywood hat sie eine berufliche Ausbildung gemacht und spricht engagiert und kritisch über die dortige Filmwelt.

Ein besonderes Anliegen ist ihr das in Englisch und Deutsch erschienene Kinderbuch von einer Giraffe und einem Krokodil: "Rafu - eine afrikanische Geschichte".

Die Musikbeiträge erinnern an besonders liebgewonnene Phasen ihrer Auslandsaufenthalte.

Die Sendung wird nach den 19-Uhr-Nachrichten auf der Wellenlänge von Hellwegradio und im Internet ausgestrahlt.


 

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 13

JoomShaper